Gerd Metz - MBSR Coaching
 
Der Lösungsansatz

Daß das Leben Verluste, Belastungen und Streß mit sich bringt, ist unvermeidlich. Es gibt aber eine "Gebrauchsanweisung" für einen klugen Umgang damit:

  1. Streß verstehen lernen = theoretisches Wissen
    Das Wissen der beiden Wissenschaften Psychologie und Gehirnforschung über das Wesen und den Sinn der Streßreaktion
  2. Sich selbst verstehen lernen = Erfahrungswissen, Selbsterkenntnis
    Mit der Landkarte des theoretischen Wissens in der Hand forschend und beobachtend in den eigenen Alltag, in die persönliche Streß- landschaft gehen und dort einfühlendes Verstehen mit den eigenen Reaktionen und Mustern entwickeln
  3. Sich ausrichten
    Bewußtheit über die eigenen Ziele und Bedürfnisse regelmäßig erneuern und diese in eine flexible Ordnung bringen (Priorisierungen)
  4. Handeln und üben
    1. Direkt auf Streß bezogen:
      z.B. Streßquellen reduzieren, Probleme lösen
    2. Streßunabhängig:
      In streßfreien oder streßarmen Zeiten Streßimmunität aufbauen, z.B. durch Übung der Entspannung, der Sammlung und Zentrierung
kehren Sie zurück zu "die Situation"
lesen Sie weiter bei "das Vorgehen"